Apotheken bevorraten sich mit Innovation aus dem Bereich der Naturarzneien

Das neue Sinupret® ergänzt Deutschlands erfolgreichstes Erkältungsmittel

(Neumarkt, 5. Oktober 2012) Der nach Absatz führende Hersteller für apotheken­pflichtige pflanzliche Arzneimittel (Phytopharmaka), die Bionorica SE, führt mit Erfolg derzeit eine weitere und durch das BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizin­produkte) zugelassene Innovation im deutschen Pharma-Markt ein. Seit Anfang Oktober bieten Apotheken in Deutschland das neue Präparat an.

Das ausschließlich in Apotheken erhältliche Erkältungsmittel Sinupret® extract weist im Vergleich zu Deutschlands bislang erfolgreichstem pflanzlichen Arzneimittel Sinupret® forte eine viermal* höhere Konzentration an Naturwirkstoffen auf. Die Ergebnisse der nach neuesten internationalen Anforderungen realisierten Studien zur Untersuchung von Wirksamkeit und Sicherheit des neuen Präparates bei akuter Rhinosinusitis werden noch in diesem Jahr im renommierten Fachjournal Rhinology1) veröffentlicht. Sie belegen eine deutlich stärker schleimlösende, antientzündliche und antivirale Wirkung des Phyto­pharmakons2-4), das gegen akute Entzündungen der Nasennebenhöhlen bei Patienten ab 18 Jahren eingesetzt werden soll.

Bionorica beabsichtigt noch in diesem Jahr einen Antrag zu stellen, um Sinupret® extract auch in ihren internationalen Kernmärkten zulassen zu können. „Mit dieser Innovation können wir aufzeigen, dass wir neben unseren täglich wachsenden Erkenntnissen zur Findung neuer Naturwirkstoffe auch in der Lage sind, unsere wissenschaftlich anerkann­ten Präparate insgesamt so weiter zu entwickeln, dass sie neue Dimensionen in der Pharmazie und Phytotherapie erreichen.“, so Prof. Dr. Michael Popp, Pharmazeut und Vorstandsvorsitzender der Bionorica SE, die neben Deutschland inzwischen in fünf weiteren Ländern zum Marktführer für Phytopharmaka avancierte. Alleine die Sinupret®-Präparate des seit Jahren stark wachsenden Unternehmens machten in 2011 im Bereich der Atemwegspräparate in Deutschland knapp 18,2% der Marktanteile nach Umsatz im Apothekenabverkauf aus (IMS Pharmatrend). Mit der Einführung von Sinupret® extract will die Bionorica die Marktanteile im Segment Atemwege in den nächsten Jahren deutlich ausbauen.

Die Relevanz des neuen Phytopharmakons hat die Bionorica SE im Vorfeld der Zulassung in einer bundesweit angelegten Marktforschung getestet. Demzufolge setzt das Phyto­pharmakon neue Maßstäbe und schließt eine Therapielücke in der Indikation Rhinosinu­sitis.

Die einzigartige Forschungs- und Entwicklungsphilosophie des Unternehmens aus der Oberpfalz hat zu aktuell 12 Phytopharmaka in den Bereichen Atemwege, Urologie, Gynäkologie und Schmerz geführt. Die mit weltweit fast 500 führenden Universitäten und Kliniken kooperierende und mit einem hohen Aufwand forschende Bionorica SE fokussiert sich darauf, die Wirkung und Nebenwirkungsarmut ihrer pflanzlichen Arzneimittel mit international anerkannten pharmakologischen und klinischen Studien zu belegen. Schon Ende des Jahres wird die Bionorica SE zusammen mit der Bundesrepublik Österreich und dem Land Tirol ein weiteres Forschungsinstitut am Universitätsstandort Innsbruck eröffnen, um in relativ kurzer Zeit neue pflanzliche Wirkstoffe zu identifizieren und daraus Phytopharmaka für bestimmte Indikationen entwickeln zu können.

* Ø720 mg eingesetzte Pflanzenmischung in Sinupret extract (entspricht 160 mg Trockenextrakt) im Vergleich zu 156 mg Pflanzenmischung in Sinupret forte. Eine vierfache Konzentration der eingesetzten Pflanzenmischung ist nicht gleichzusetzen mit einer vierfachen Wirksamkeit.

 

Literatur:
1. Jund R. et al. (2012), Rhinology: accepted for publication
2. Virgin, F. et al. (2010). The Larynoscope 120: 1051-1056.
3. Kreindler J. et al. (2012). The American Journal of Rhinology and Allergy: accepted for publication
4. Rossi, A. et al. (2012). Fitoterapia 83(4): 715-720
5. Glatthaar-Saalmüller, B. et al. (2011). Phytomedicine 19: 1-7.

Download: Pressemitteilung
Download: Packshot Sinupret® extract