Direkt zum Inhalt

Halsschmerzen? – Tonsipret®

Häufige Fragen zu Tonsipret®

Wie oft nehme ich Tonsipret® ein?

Man unterscheidet die Einnahme bei akuter und chronischer Erkrankung.

Dosierung bei akuter Erkrankung

Kinder von 1 bis 5 Jahren:
Bis zu 6 x 1 Tablette oder 5-10 Tropfen täglich

Kinder von 6 bis 11 Jahren:
Bis zu 8 x 1 Tablette oder 5-10 Tropfen täglich

Heranwachsende ab 12 Jahren und Erwachsene:
Bis zu 12 x 1 Tablette oder 5-10 Tropfen täglich

Dosierung bei chronischer Erkrankung

Kinder von 1 bis 5 Jahren:
1 x 1 Tablette oder 5-10 Tropfen täglich

Kinder von 6 bis 11 Jahren:
Bis zu 2 x 1 Tablette oder 5-10 Tropfen täglich

Heranwachsende ab 12 Jahren und Erwachsene:
Bis zu 3 x 1 Tablette oder 5-10 Tropfen täglich

Darreichungsformen und Packungsgrößen

Tonsipret Tabletten 
50 Stück N1 
100 Stück N1    
Tonsipret Tropfen 
30 ml N1 
50 ml N1

Was ist bei der Einnahme von Tonsipret®zu beachten?

Sie sollten Tonsipret® Tabletten langsam im Mund zergehen lassen. Die jeweilige Tropfenmenge einige Zeit im Mund behalten oder aber mit etwas Wasser verdünnt einnehmen. Es wird empfohlen, die Tropfen bei Kindern mit Wasser verdünnt anzuwenden. Die Tabletten können bei Bedarf im warmen Getränk aufgelöst oder zusammen mit Brei verabreicht werden. Bei der Einnahme kann ein Wärmegefühl entstehen, das auf die schmerzlindernde Wirkung des Arzneipaprika zurückzuführen ist.

Ist Tonsipret® auch für Kleinkinder geeignet?

Aufgrund der sehr guten Verträglichkeit ist Tonsipret® eines der wenigen Halsschmerzmittel, das bereits für kleine Patienten ab 1 Jahr zugelassen ist.

Besonders für Kinder sind Schmerzen und Entzündungen im Hals- und Rachenraum sehr unangenehm. Die Aufnahme von Flüssigkeit und Nahrung ist quälend und wird in diesen Fällen häufig verweigert. Aber gerade wenn das Kind einen Infekt hat, ist es wichtig, auf die ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit und Nahrung zu achten, damit sich der Allgemeinzustand nicht weiter verschlechtert. Tonsipret® wirkt gegen Halsschmerzen und Entzündung, so dass die unangenehmen Beschwerden schnell gelindert werden.

Wie kann ich Tonsipret® in Tablettenform am besten meinem Kleinkind verabreichen?

Wir empfehlen, die Tablette im warmen Getränk aufzulösen oder mit dem Brei zu verabreichen.

Was ist bei der Einnahme von Tonsipret® in der Schwangerschaft und Stillzeit zu beachten?

Weder in der Schwangerschaft, noch während der Stillzeit sollte Tonsipret® eingenommen werden.

Woher kommt die milde Schärfe von Tonsipret®?

Die milde Schärfe oder auch der „prickelige Geschmack“, wie es einige Patienten empfinden, ist auf das Capsaicin in Tonsipret® zurückzuführen. Capsaicin ist in der Arzneipaprika enthalten und für den schmerzlindernden Soforteffekt verantwortlich.

Ist es sinnvoll, Tonsipret® auch nach Entfernung der Mandeln zu nehmen?

Ja, denn auch nach der Entfernung der Mandeln kann es zu Entzündungen des Hals- und Rachenraumes kommen. Diese Entzündungen können mit Tonsipret® wirksam behandelt werden, die Halsschmerzen werden gelindert.

Welche Form von Tonsipret® ist geeignet, wenn ich unter einer Milchzuckerunverträglichkeit (Laktoseintoleranz) leide?

Wenn Sie unter einer Milchzuckerunverträglichkeit (Laktoseintoleranz) leiden, empfehlen wir Ihnen die Verwendung von Tonsipret® Tropfen. Tonsipret® Tropfen sind laktosefrei.

Ist Tonsipret® erstattungsfähig?

Seitens des Gesetzgebers besteht seit 2012 die Möglichkeit nicht verschreibungspflichtige, apothekenpflichtige Arzneimittel auch für Kinder über 12 Jahren und Erwachsene durch die Gesetzliche Krankenkasse erstatten zu lassen. Die Entscheidung dazu trifft die jeweilige Krankenkasse. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse nach der Erstattungsfähigkeit unserer Produkte.

Wo bekomme ich Tonsipret®?

Sie bekommen Tonsipret® in Ihrer Apotheke.

Haben Sie weitere Fragen zu Tonsipret®? Unser Team antwortet Ihnen gerne!

Kontaktformular