Ausbildung

Sie wollen etwas bewegen? Dann könnte eine Ausbildung oder ein Duales Studium bei Bionorica genau richtig sein. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen unserer Ausbildungsberufe. Bei uns können Sie sich von Anfang an einbringen und gemeinsam mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen etwas bewegen.

Download Bionorica-Ausbildungsbroschüre

In folgenden Berufen bieten wir Ausbildungsplätze an:

In unserem Stellenportal finden Sie die aktuellen Ausschreibungen für einen Ausbildungsplatz für den Start ab September 2021.

Ausbildung zum Chemielaborant (m/w/d)

Ausbildung zum Chemielaborant (m/w/d)

Chemielaboranten überprüfen im Labor mit Hilfe modernster Geräte, ob Rohstoffe, Hilfsstoffe und Fertigarzneien unsere hohen Qualitätsanforderungen erfüllen. Konkret geht es hierbei z.B. um analytische Untersuchungen von Pflanzenteilen und -extrakten sowie fertigen Arzneimitteln nach festgelegten Analysemethoden.

In ihrer Ausbildung lernen Chemielaboranten verschiedene chemische und physikalische Verfahren sowie die dazugehörigen Laborgeräte kennen. Dadurch können sie Ausgangsstoffe und Wirkstoffgemische genau analysieren und Proben z.B. auf Reinheit untersuchen. Solche Proben werden u.a. bei der Herstellung der Arzneimittel in allen Schritten entnommen und im Labor analysiert. Obwohl viele Arbeitsschritte direkt dort durchgeführt werden, nehmen erforderliche Büroarbeiten am Computer ebenfalls einige Zeit in Anspruch. Hier ist vor allem die gewissenhafte und genaue Dokumentation der Arbeitsschritte und Analyseergebnisse ein wesentlicher Bestandteil.

Chemielaboranten tragen einen wesentlichen Bestandteil zur hohen Qualität unserer Arzneimittel bei. Daher ist eine genaue Arbeitsweise und Sorgfalt sehr wichtig.

Das sollten Sie mitbringen:

  • Schulabschluss: mindestens Mittlere Reife
  • Interesse an chemischen und physikalischen Vorgängen
  • Analytische Denkweise und sehr genaue Arbeitsweise
  • Stärken in Chemie, Mathematik und Biologie

Ausbildungsdauer:

  • 3,5 Jahre, Verkürzung auf 3 Jahre möglich

Berufsschule:

  • 1 – 2 Tage/Woche an der Städtischen Berufsschule II Regensburg

Video zur Ausbildung zum Chemielaborant (m/w/d)

mehr >

Video zur Ausbildung zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement (m/w/d)

mehr >

Ausbildung zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement (m/w/d)

Ausbildung zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement (m/w/d)

Kaufleute für Digitalisierungsmanagement analysieren und bearbeiten Aufgaben und auftretende Probleme rund um bestehende IT-Systeme. Sie beschaffen jedoch auch neu benötigte Hard- und Software und richten diese im Unternehmen ein bzw. installieren sie. Dabei kann es sich sowohl um Telefonanlagen oder Computer, als auch um Kundendatenbanken oder Serverinstallationen handeln.

Kaufleute für Digitalisierungsmanagement beraten und unterstützen zudem andere Abteilungen bei der Verwendung dieser Systeme – sie haben also meist intensiven Kontakt zu Kollegen. Ganz besonders gilt das für den Einsatz beim Helpdesk, der internen Hotline für alle Mitarbeiter des Unternehmens bei Problemen.

Neben den vielen technischen Themen beinhaltet die Ausbildung aber natürlich auch einen kaufmännischen Teil. Damit dieser nicht zu kurz kommt, werden die Auszubildenden u.a. in der Finanzbuchhaltung und dem technischen Einkauf eingesetzt. Interesse an technischen Zusammenhängen ist essenziell für Kaufleute für Digitalisierungsmanagement. Zudem müssen sie sich in die Anforderungen der Abteilungen – egal ob bei Problemen oder Wünschen – gut eindenken können und dabei planvoll und organisiert handeln.

Das sollten Sie mitbringen:

  • Schulabschluss: mindestens Mittlerer Schulabschluss
  • Interesse an IT und wirtschaftlichen Zusammenhängen sowie am Umgang mit Computern und Programmierung
  • Sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise
  • Stärken in Mathematik, Informatik, Wirtschaft und Englisch

Ausbildungsdauer:

  • 3 Jahre, Verkürzung auf 2,5 Jahre möglich

Berufsschule:

  • Blockunterricht (4x3-wöchiger Block pro Ausbildungsjahr) an der Städtischen Berufsschule III in Regensburg
  • Arbeitszeiten: 39,5 Stunden/Woche, flexible Arbeitszeiten

Ausbildung zum Mechatroniker (m/w/d)

Ausbildung zum Mechatroniker (m/w/d)

Mechatroniker sind Spezialisten auf mehreren Gebieten, da sie sich mit Mechanik, Elektronik und Informationstechnologie auskennen. Sie bauen komplexe mechatronische Systeme und nehmen sie in Betrieb. Bei Bionorica sind das vor allem die Produktionsanlagen, die für die Herstellung unserer Arzneimittel zuständig sind.

Mechatroniker müssen Schaltpläne und Konstruktionszeichnungen lesen und zeichnen können. Sie konstruieren und konfigurieren Schaltungen und Steuerungen. Werden neue Anlagen in Betrieb genommen, installieren und programmieren Mechatroniker die zugehörige Software. Im laufenden Betrieb sind sie für die Wartung der Produktionsanlagen zuständig, tauschen oder reparieren defekte Bauteile. Dabei stehen oft auch Schweißarbeiten und Metallbearbeitung auf der Tagesordnung. Mechatroniker gewährleisten also einen reibungslosen Betrieb der Produktionsanlagen. Um Konstruktionszeichnungen überhaupt lesen zu können, ist ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen wichtig. Zudem müssen Mechatroniker sehr sorgfältig und genau arbeiten, damit alle Anlagen ein-wandfrei funktionieren und dauerhaft einsatzbereit sind.

Das sollten Sie mitbringen:

  • Schulabschluss: mindestens Mittlerer Schulabschluss
  • Interesse an technischen und elektronischen Sachverhalten
  • Präzise Arbeitsweise und dreidimensionales Vorstellungsvermögen
  • Stärken in Mathematik, Physik und Technik

Ausbildungsdauer:

  • 3,5 Jahre, Verkürzung auf 3 Jahre möglich

Berufsschule:

  • Blockunterricht an der Städtischen Berufsschule I Regensburg

Video zur Ausbildung zum Mechatroniker (m/w/d)

mehr >

Video zur Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w/d)

mehr >

Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w/d)

Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w/d)

Industriekaufleute kümmern sich um die Planung, Durchführung und Überwachung der vielzähligen kaufmännischen Aufgabenbereiche im gesamten Unternehmen. Sie sind daher in den unterschiedlichsten Abteilungen anzutreffen, z.B. im Einkauf, im Vertrieb, der Buchhaltung, der Personalabteilung, der Produktionsplanung oder auch im Marketing.

Industriekaufleute kaufen Waren ein und kümmern sich um die Verwaltung der Bestände. Dabei kann es sich um Rohstoffe für die Arzneimittelproduktion, Werbemittel oder auch Büroeinrichtung handeln. Im Bereich Marketing und Vertrieb nehmen sie die Aufträge unserer Kunden, z.B. der Apotheken, entgegen und erstellen Rechnungen. Aber auch das Personalmanagement ist Teil dieses Berufsbildes. Hier wirken Industriekaufleute in der Zeitwirtschaft mit, bearbeiten Bewerbungseingänge oder erstellen Arbeitszeugnisse.

Industriekaufleute sollten Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen mitbringen und keine Berührungsängste mit Zahlen und Tabellen haben. Darüber hinaus sind sie viel in Kontakt mit anderen Personen und sollten sich deshalb gut ausdrücken und präsentieren können .

Das sollten Sie mitbringen:

  • Schulabschluss: mindestens Mittlerer Schulabschluss
  • Begeisterung für Zahlen und kaufmännisches Denken
  • Teamfähigkeit, Organisationstalent und Eigeninitiative
  • Stärken in Deutsch, Mathematik, Englisch und Wirtschaft

Ausbildungsdauer:

  • 3 Jahre, Verkürzung auf 2,5 Jahre möglich

Berufsschule:

  • 1 – 2 Tage/Woche an der Berufsschule Neumarkt

Ausbildung zum Pharmakant (m/w/d)

Ausbildung zum Pharmakant (m/w/d

Pharmakanten begleiten die Herstellung eines Arzneimittels in seinen verschiedenen Formen als Tablette oder Saft. Die Arbeit beginnt mit dem Abwiegen der pflanzlichen Rohstoffe und endet mit der Verpackung des fertigen Arzneimittels. Während der Herstellung überwachen und steuern Pharmakanten die technischen Anlagen und führen Kontrollen durch. Zum Beispiel bestimmen sie den Ethanolgehalt oder messen die Dichte des Produkts. Pharmakanten sorgen also dafür, dass die Qualität unserer Arzneimittel zu jeder Zeit gewährleistet ist. Dabei hat die Einhaltung der strengen hygienischen Auflagen und die Qualität des Produkts oberste Priorität. Deshalb nimmt auch die Dokumentation dieser Vorgänge einen großen Teil des Tagesgeschäfts ein: Jeder Vorgang und jede Kontrolle muss nachvollziehbar festgehalten werden. Die überwiegenden Arbeiten finden aber direkt an den Produktionsanlagen statt. Hier sind Pharmakanten auch für die Reinigung, Kalibrierung und Wartung verantwortlich. Da Pharmakanten für die Herstellung unserer Arzneimittel und deren Qualität zuständig sind, ist ein absolut genaues, sorgfältiges und hygienisches Arbeiten, aber auch technisches Verständnis ein Muss

Das sollten Sie mitbringen:

  • Schulabschluss: mindestens qualifizierender Abschluss der Mittelschule
  • Interesse an Chemie und Technik
  • Handwerkliches Geschick und Hygiene-Verständnis
  • Stärken in Mathematik, Chemie und Biologie

Ausbildungsdauer:

  • 3,5 Jahre, Verkürzung auf 3 Jahre möglich

Berufsschule:

  • 1- 2 Tage/Woche an der Städtischen Berufsschule II Regensburg

Video zur Ausbildung zum Pharmakant (m/w/d)

mehr >

Video zur Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

mehr >

Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogstik (m/w/d)

Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogstik (m/w/d)

Fachkräfte für Lagerlogistik sind dafür verantwortlich, dass die richtige Ware in der richtigen Menge zum richtigen Zeitpunkt an den richtigen Ort gelangt. Ihre Arbeit beginnt mit der Warenannahme von z.B. pflanzlichen Rohstoffen, aus denen später die Wirkstoffe der Arzneimittel extrahiert werden. Diese Waren werden durch die Fachkräfte für Lagerlogistik einer Wareneingangskontrolle unterzogen, anschließend eingelagert oder direkt zu ihrem Bestimmungsort innerhalb der Firma transportiert.

Auch im Versand spielen Fachkräfte für Lagerlogistik eine wichtige Rolle: Sie erstellen Belege am Computer, kommissionieren und verpacken die Güter und verladen diese sicher auf das jeweilige Transportmittel. Damit das gelingt, erlernen sie in der Ausbildung, wie man einen Gabelstapler und andere Transport- oder Verpackungsmaschinen bedient. So sorgen die Fachkräfte für Lagerlogistik dafür, dass unsere fertigen Medikamente, z.B. Sinupret, produziert werden können und letztendlich zu pharmazeutischen Großhändlern und in die Apotheken gelangen. Damit die Produktion und der Versand die von ihnen bereit gestellten Waren pünktlich und vollständig erhalten, müssen Fachkräfte für Lagerlogistik ihre Aufgaben stets gut planen und einteilen. Dementsprechend ist es wichtig, dass sie jederzeit einen guten Überblick über die anfallenden Aufträge behalten.

Das sollten Sie mitbringen:

  • Schulabschluss: mindestens qualifizierender Abschluss der Mittelschule
  • Interesse an prüfenden/ kontrollierenden Aufgaben sowie am Umgang mit technischen Geräten
  • Organisationstalent und praktische Veranlagung
  • Stärken in Deutsch, Mathematik, Englisch und Wirtschaft

Ausbildungsdauer:

  • 3 Jahre; Verkürzung auf 2,5 Jahre möglich

Berufsschule:

  • Blockunterricht an der Städtischen Berufsschule III Regensburg

Viele Gründe für eine Ausbildung oder ein Studium bei Bionorica

Gemeinsam wachsen

  • Gemeinsam starten und kennenlernen der neuen Auszubildenden & Dual Studierenden im Rahmen des Azubi-Kennenlern-Tags und der Einführungstage inkl. Paten-Programm
  • Gemeinsam verwirklichen durch das Lernunternehmen „Phytowelt“
  • Gemeinsam lernen mithilfe der wöchentlichen Lernzeit im Unternehmen
  • Gemeinsam erfolgreich sein im Rahmen der Zeugnisübergabe sowie der eintägigen Abschlussveranstaltung

Viele gute Gründe für eine Ausbildung bei Bionorica

  • Unterstützung bei nebenberuflichen Weiterbildung während der Ausbildung / des Studiums (z.B. Berufsschule plus, Zusatzausbildung zum Fremdsprachenkorrespondent (m/w/d), etc.)
  • Angebot verschiedener innerbetrieblicher Weiterbildungsmaßnahmen (z.B. Präsentations-Training, Excel-Schulung, geldwerte Tipps zum Berufseinstieg, etc.)
  • Auslandsaufenthalte an anderen Bionorica-Standorten sowie Auslandspraktika bzw. Auslandssemester von Seiten der Berufsschule bzw. Hochschule
  • Übernahmegarantie für mind. 6 Monate
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung (39,5 Stunden / Woche)
  • Attraktive tarifliche Ausbildungsvergütung
  • Zuschuss für die Fahrtkosten ins Unternehmen und in die Berufsschule
  • Anteilige Kostenübernahme von Mitgliedsbeiträgen im Fitnessstudio
  • Bezuschussung der betrieblichen Altersversorgung