Knobeln mit den Kollegen in spe

Azubi-Kennenlerntag: Angehende Auszubildende und Dualstudierende knüpfen erste Kontakte

Bei den Gruppenarbeiten wurde es knifflig: Die Azubis mussten beispielsweise gemeinsam ein Bild malen, ohne dabei den Stift zu berühren.

Velburg, Neumarkt i.d.OPf., 25.07.2019 – Der Start ins Berufsleben – das ändert für viele Schüler den Alltag grundlegend. Um den Auszubildenden in spe diese Umstellung zu erleichtern, veranstaltete der Naturarzneihersteller Bionorica heute zum dritten Mal in Folge den Azubi-Kennenlerntag. „Dieser Tag ist eine wunderbare Veranstaltung, um die neuen Auszubildenden mit ihren verantwortlichen Hauptausbildern und der Jugend- und Auszubildendenvertretung zusammen zu bringen und sich in lockerer Umgebung kennenzulernen“, erzählt Ausbildungsleiterin Kathrin Engeßer.

Verena Haubner, die im letzten Jahr ihre Ausbildung zur Industriekauffrau bei Bionorica begann, war dieses Jahr direkt in die Organisation der Veranstaltung involviert. „Der Kennenlerntag eignet sich perfekt, um den neuen Azubis die erste Aufregung zu nehmen. Vor einem Jahr erst war ich in derselben Situation. Deshalb hat es mir sehr viel Spaß gemacht, dieses Jahr die Planung des Tags zu übernehmen und ihnen somit den Start zu erleichtern.“

In entspannter Atmosphäre im Grünen im Umweltbildungszentrum „Haus am Habsberg“ bei Velburg entstanden erste Kontakte unter den zukünftigen Kollegen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde erstellten die 13 Teilnehmer gegenseitig Steckbriefe. Im Anschluss war Teamwork gefragt: Bei einem Denkspiel mussten die Azubis, aufgeteilt in Gruppen, ein Bild nachmalen, ohne dabei einen Stift zu berühren – erlaubt waren nur Hilfsmittel, beispielsweise eine Schnur. Danach blieb es knifflig: Die Gruppen lösten Aufgaben verschiedenster Art in einem „Escape Room“. Beim gemeinsamen Grillen ließen die Teilnehmer den Tag ausklingen.

"Ich finde es super, dass Bionorica das heute veranstaltet. So lernen wir gleich einige Ausbilder und die neuen Kollegen kennen. Die Aufgaben machen wirklich Spaß und wir lachen viel. Ich freue mich auf den Start im September", so die angehende BWLDualstudentin Anna Baierl (19). Lena Laßleben (16), Industriekauffrau in spe, ergänzte: „Mit dem Kennenlerntag gehen wir den ersten Schritt ins Berufsleben gemeinsam, was die Vorfreude noch steigert.“

Arbeiten beim „Zukunftsarbeitgeber“

Neben den 13 Azubis nahmen auch Ausbilder und Mitglieder der Jugend- und Auszubildenden-Vertretung teil. Im Hintergrund zu sehen: Das Umweltbildungszentrum „Haus am Habsberg“ nahe Velburg.

Zwölf Auszubildende starten am 2. September bei Bionorica ins Berufsleben: vier Industriekaufleuten, drei Pharmakanten, drei Chemielaboranten, ein Mechatroniker und ein Informatikkaufmann. Auch drei Dualstudierende sind mit von der Partie: zwei Dualstudierende des Studiengangs BWL-Gesundheitsmanagement und eine Studentin BWL-Industrie. Derzeit sind 28 Auszubildende und sechs Dualstudierende beim Naturarzneimittelhersteller beschäftigt. Sie profitieren von einer Übernahmequote von rund 95 Prozent.

Im Juni erst wurde Bionorica der „IKOM Award Zukunftsarbeitgeber 2019“ der Technischen Universität München verliehen, der unter anderem gute Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten für Berufsanfänger auszeichnet.

Für den Ausbildungsstart 2020 kann sich in Kürze bei Bionorica online beworben werden. Wer das Unternehmen kennenlernen will, kann Bionorica am Samstag, 28. September 2019, am Tag der Ausbildung besuchen. Von 09:00 bis 15:00 Uhr sind die Tore in der Kerschensteinerstraße 11-15 in Neumarkt für Besucher geöffnet.